Verein Kipu


"Kipu" bedeutet in der indigenen Sprache Quechua "Knoten" und auf Spanisch "Nudos". Der Name steht als Symbol für dauerhafte Verbindungen, die zwischen Menschen verschiedener Kulturen entstehen können.

Der Verein Kipu (vorher Verein Nudos) unterstützt seit 2005 Projekte zur nachhaltigen Verbesserung von Lebensbedingungen sozioökonomisch benachteiligter Menschen in Lateinamerika. In Liechtenstein und der Region strebt der Verein eine Sensibilisierung für diese Lebensbedingungen und das Schaffen eines solidarischen Netzwerks an.

Wir freuen uns über Spenden, um unsere Projekte weiter unterstützen zu können.

News und Infos posten wird regelmässig auf Facebook.

Unseren Newsletter verschicken wir 1 bis 2 Mal im Jahr (Newsletter Anmeldung).


kuska – lernen helfen lernen

Im September 2014 wurde das Projekt "kuska – lernen helfen lernen" initiiert. Ziel ist es, Materialien zu aktuellen Fragen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit zu entwickeln und auf einer Website kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Materialien beinhalten einen Aminationsfilm, Seminare und Online-Trainings für Auslandseinsätze in der Entwicklungszusammenarbeit sowie Workshop- und Seminarvorlagen für Schulen.

www.kuska.li


Kinderheim "Albergue Juan Pablo II", Sucre, Bolivien  

Nachhilfeunterricht-Projekt "Vida y Esperanza", Cochabamba, Bolivien  

Nachhilfeunterricht-Projekt "Tutimayu", Cochabamba, Bolivien  

Heilpädagogische Tagesstätte "SIGAMOS", Cochabamba, Bolivien  

Strassenkinderprojekt "Estrellas en la calle", Cochabamba, Bolivien  

Stipendienprojekt "Colibri", Sucre, Bolivien  

Stipendienprojekt "Helping Hands", La Paz, Bolivien  

Heim für Behinderte "Hogar Yanacachi", Yanacachi, Bolivien  

Ausbildungszentrum "La Casita", Mar del Plata, Argentinien  

NIDOS – Treffpunkte für junge Mütter, Mar del Plata, Argentinien  

Stipendienprojekt Horizonte, Mar del Plata, Argentinien